Video-Mikroskopeinheit WIDE VMU-HR

Mikroskope und Bildverarbeitungsmesssysteme von Mitutoyo werden häufig für Forschungszwecke und Inline-Anwendungen eingesetzt und stellen seit vielen Jahren Eckpfeiler auf dem Markt dar. Dank größerem Sichtfeld und gesteigerter Beleuchtungsqualität hat diese Video-Mikroskopeinheit das Potenzial, zum Standard in der Branche zu werden.

Materialforschung und -prüfung haben aus gutem Grund einen hohen Stellenwert, und wenn Merkmale untersucht werden sollen, die für taktile Messmethoden zu klein oder zu empfindlich sind, kommt die Optik ins Spiel. Bisher wurden für diesen Zweck branchenübergreifend die Video-Mikroskopeinheiten zweier verschiedener VMU-Serien verwendet: das VMU-V und das WIDE VMU-V. Beide haben ihre jeweils eigenen Vorteile: Das eine eignet sich durch sein kompaktes Design zum einfachen Einbau in Inline-Anlagen, das andere verfügt über ein größeres Sichtfeld. Und nun bringt Mitutoyo, der führende Längenmesstechnik-Hersteller aus Japan, das neueste Mitglied seiner Einbaumikroskop-Familie auf den Markt: das WIDE VMU-HR.

WIDE-VMU-HR_without-background.png

Diese Video-Mikroskopeinheit vereint die Vorteile der beiden Vorgänger, z. B. das kompakte Design und ein großes Sichtfeld, jedoch übertrifft sie sie in mancherlei Hinsicht bei weitem. Das WIDE VMU-HR lässt sich zusammen mit den hochauflösenden Objektiven der HR-Serie verwenden und bietet einen erweiterten Blendendurchmesser von 16,8 mm. In Kombination mit dem standardmäßigen LED-Adapter ist seine telezentrische Beleuchtung deutlich stärker als bei den Vorgängermodellen.

Selbst wenn die Gehäusegröße des WIDE VMU-HR sehr nah an diejenige des kompakteren VMU-V heranreicht, erlaubt es doch ein siebenmal größeres Sichtfeld. In Bezug auf Inline-Lösungen bedeutet dies, dass sich diese kompakte Einheit bei notwendiger Betrachtung großer Abschnitte von gefertigten Teilen leichter an bereits bestehende Lösungen anpassen lässt. Bei Systemen, die nicht über den genormten C-Mount-Anschluss verfügen, lässt sich diese spezielle Video-Mikroskopeinheit auf einen F-Mount-Anschluss, wie er bei Sensoren im APS-C-Format Verwendung findet, umrüsten.

Letztendlich wird sich diese neue Video-Mikroskopeinheit in verschiedenen Fertigungsindustrie-zweigen einen Namen machen – und zwar dank ihrer kompakten Bauweise, des größeren Sichtfelds sowie der Möglichkeit, sich zusätzlich zu den bereits bekannten M Plan Apo-Objektiven mit hochauflösenden Objektiven von Mitutoyo kombinieren zu lassen. Nach dieser Neuheit sollten Sie im zweiten Quartal 2022, für das die Markteinführung geplant ist, unbedingt Ausschau halten.